Actualités

Manifestation scientifique: 200 ans Archives Suisses de Médecine Vétérinaire

Samedi, le 30. Avril 2016, 14.00 h

Collegium Helveticum (Semper Sternwarte)

Schmelzbergstrasse 25, 8092 Zürich

200 Jahre Schweizer Archiv für Tierheilkunde (SAT)

  • Sabine Betschart: Eine Vorlesung in Bern im Jahr 1811
  • Stephan Häsler: Episoden aus den ersten 100 Jahren des SAT
  • Anja Balmer: Zwei Beiträge von Sir Arnold Theiler
  • Urs Jenny: Kampf gegen Kurpfuscherei und unkollegiales Verhalten
  • Hanspeter Meier: Historische Preziosen zu unserer Pferdezucht
  • Andreas Pospischil: Veterinärpathologische Forschung in Zürich
  • von 1820 bis 1860 im Spiegel des SAT
  • Isidor Bürgi: Erinnerungen an Sir Arnold Theiler in Südafrika

(16.30 Uhr: Mitgliederversammlung)

 

Die Veranstaltung ist öffentlich, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

 

Weg zur Semper Sternwarte: Tram Nr. 10 (Richtung Flughafen) bis Haltestelle ETH/Universitätsspital, anschliessend zu Fuss Strasse auf-wärts zwischen den ETH-Gebäuden und dem Universitätsspital. Die Sternwarte befindet sich gegenüber dem Notfalleingang des Universitätsspitals.

Manifestation scientifique de la World Association for the History of Veterinary Medicine

27.-30. Juin 2016, Wien, Veterinärmedizinische Universität

Renseignements

Dr Stephan Häsler, président de l’ASHMV Tel. 031 849 11 95

stephan.haesler@gmx.net

Résumés des conférences du 16. Juin 2015

A la découverte de la médecine vétérinaire en Suisse Romande:

Download
Resume_SVGVM_ASHMV_2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 182.2 KB

Sir Arnold Theiler - un vétérinaire suisse en afrique du sud

Der Schweizer Arnold Theiler war der erste diplomierte Tierarzt, der in Südafrika praktisch zu arbeiten begann. Im Kampf gegen die Rinderpest entwickelte er eine wirksame Vakzine. Zusammen mit der Abgrenzung gegen Norden und mit konsequentem „stamping out“ erreichte er um 1897 die Ausrottung der Seuche.

Im Kampf gegen die Rinderpest entwickelte er eine wirksame Vakzine. Zusammen mit der Abgrenzung gegen Norden und mit konsequentem „stamping out“ erreichte er um 1897 die Ausrottung der Seuche.